Als promovierte Fachärztin für Psychiatrie und Psychotherapie (Verhaltenstherapie) sehe ich immer wieder, wie stark das Themengebiet „psychische Gesundheit bzw. Krankheit“ mit Vorurteilen behaftet ist und wie dringend nötig gleichzeitig eine fundierte Vorbeugung (Prävention) ist.

Um dem Thema einen angenehmen Raum und Rahmen zu geben, es aus der Stigma-Ecke zu holen und attraktiv zu machen, habe ich 2015 nach 10-jähriger klinischer und wissenschaftlicher Tätigkeit an der Universitätsklinik der Technischen Universität München (TUM), zuletzt als Oberärztin, das erste und bisher einzige Coaching- und Seminar- Café Kitchen2Soul mit Katrin Große in München-Neuhausen gegründet und mich als Coach und Trainerin selbstständig gemacht.

Schon seit 2011 halte ich Workshops in Unternehmen, Hochschulen und Behörden für Führungskräfte und MitarbeiterInnen zu dem Themenkomplex „Psychische Gesundheit am Arbeitsplatz“ und Kommunikation. So habe ich bisher Einblick in über 150 Unternehmen, Kliniken und Ministerien in Deutschland, Österreich und der Schweiz gewonnen und insgesamt über 1600 Führungskräfte und MitarbeiterInnen geschult. Seit 2014 liegt mein zweiter inhaltlicher Schwerpunkt im Bereich der „Arzt-Patienten-Kommunikation“ in Kliniken in öffentlicher und privater Hand. Aktuell beschäftige ich mich intensiv mit dem Thema der “Selbstfürsorge” als Basis unserer Resilienz (seelische Widerstandsfähigkeit).

Vita in Stichpunkten

  • Seit 2015 selbstständig tätig als Coach und Trainerin
  • 2015 Co-Founder Kitchen2Soul, Coaching-und Seminarcafé München
  • 2015 – 2018 niedergelassene Fachärztin
  • Seit 2014 Trainerin zum Thema „Arzt-Patienten- Kommunikation“
  • 2014 – 2016 Lehrauftrag am Lehrstuhl für Strategie und Organisation (BWL) an der TUM zum Thema „Gesund führen“
  • 2011 – 2018 Dozentin an Psychotherapeuten – Ausbildungsinstituten zum Thema „(Psycho-)therapie der Schizophrenie“
  • Seit 2011 Trainerin in Unternehmen und Behörden zum Thema „Psychische Gesundheit am Arbeitsplatz“
  • 2013 Anerkennung zur Fachärztin für Psychiatrie und Psychotherapie (Verhaltenstherapie)
  • 2006-2015 Ärztin an der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie der TUM (Schwerpunkte: Schizophrenie, psychische Gesundheit am Arbeitsplatz)
  • 2007 Promotion in Medizin an der Technischen Universität München (TUM)
  • 1999 – 2006 Studium der Humanmedizin, Approbation als Ärztin
  • 1998 -1999 Studium der Kommunikationswissenschaft

Veröffentlichungen & Kongressbeiträge (Auswahl):

Reichhart, T.; Müller-Ettrich, R: Burnout-Gefährdung bei Projektmanagerinnen und Projektmanagern. https://www.gpm-ipma.de/fileadmin/user_upload/Know-How/studien/141015_Burnout-Studie_Web_Final.pdf

Hamann J, Mendel R, Reichhart T, Rummel-Kluge C, Kissling W. A “Mental-Health-at-the-Workplace” Educational Workshop Reduces Managers’ Stigma Toward Depression. In: J Nerv Ment Dis. 2016 Jan; 204(1):61-3.

Reichhart T., Müller-Ettrich R., Kissling W.: It’s just work. Psychische Überforderung im Projekt – Praxistipps zur Prävention. In: ProjektMagazin. Ausgabe 11/2015

Deutsche Gesellschaft für Arbeitsmedizin und Umweltmedizin – DGAUM Jahrestagung 2014: Reichhart T., Kissling W.: Welche arbeitsplatzbezogenen Faktoren erhöhen das Burnout-Risiko bei Projektmanagern? (Vortrag)

Deutsche Gesellschaft für Arbeitsmedizin und Umweltmedizin – DGAUM Jahrestagung 2014: Reichhart T., Hamann J., Kissling W.: Prävention psychischer Erkrankungen am Arbeitsplatz – welche Interventionen sind Evidenz-basiert? (Vortrag)

International Project Management Association, IPMA World Congress 2014: Reichhart T., Müller-Ettrich R.: Burnout – at what risk are project managers in Germany and Austria? (Vortrag)